Image by Dmitrii Vaccinium
Image by Jared Weiss

Referenzen

Der Fahrradspezialist

Als der Verein inArve im April 2016 eine Liegenschaft übernahm, um ein begleitetes Wohnen anzubieten, war ein Bewohner bereits dort einquartiert. Nennen wir ihn Dominik. Bei der Übernahme wurde uns der 30 jährige als Dauergast vorgestellt, der kein Potenzial für eine Veränderung oder Entwicklung habe… Nachdem wir an das Potenzial in jedem Menschen glauben, haben wir angefangen, zusammen zu sprechen, um seine Ressourcen und Vorlieben aufzudecken.

Dominik war durch die IV in einen Industriebetrieb vermittelt worden, wo er am Band arbeitete und keine wirkliche Befriedigung bei der Arbeit fand. Er war stolz darauf, dass er seine „Aufgabe“ pflichtbewusst erfüllte und keinen Anlass zu Beanstandungen gab. Durch die Gespräche, welche wir zusammen hatten, wurde bald klar, dass sein Herz für Velos und Sport schlug. Er hatte bereits vorher eine Lehre zum Fahrradmechaniker EBA abgeschlossen.

Beim Nachfragen bei der IV, was sie Dominik denn noch bieten könnten wurde uns beschieden: „was wir denn wollen, er sei doch in den Arbeitsprozess integriert…. „ Bloss Dominik muss noch 35 Jahre arbeiten und nach uns kann dies nicht die Lösung für sein weiteres Leben sein!

Also haben wir uns nach einer Tätigkeit im Bereich Velo umgeschaut und auch prompt eine Möglichkeit bei einem namhaften Fahrradhersteller gefunden. Dort konnte er mit einem 50% Pensum einsteigen, um seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, was er mit viel Freude auch tat.

Durch seinen steten Einsatz und Willen, etwas Passenderes für seine berufliche Laufbahn zu finden, ist es Dominik gelungen, eine Festanstellung im Bereich individuelle Fahrradmontage zu bekommen.

Als im April 2018 klar war, dass wir das Wohnhaus, aufgrund geänderter Bestimmungen der zuweisenden Stellen aufgeben müssen, haben wir mit Dominik eine eigene Wohnung gesucht und gefunden.

In diesem Jahr ist Dominik in eine grössere Wohnung gezogen und arbeitet immer noch mit viel Freude und Einsatz an der besagten Stelle. Er hat sich ein lebenswertes Leben aufbauen können.

 

So geht das.


(Dominik arbeitete mit uns von 04/2016 – Sommer 2018)